StartseiteAktuellesGottesdiensteHeilig KreuzSt. Karl BorromäusImpressum
PfarrgemeinderatGemeindekalender NewsletterArchiv (Bilder)

 

 

„Advent, das ist warten und lauschen, ob sich was tut … ist sich auf den Weg machen … hinschauen auf mein Leben!“

Gesegnetes adventliches weitergehen!

____________________________________________

 

Jung und Alt zur Nikolausfeier

rundum den Tannenbaum im Ortskern von Forstenried am 10. Dezember (Sa) von 16.00 bis 19.00 Uhr – mit Feuerwehr, Bratwürstl und Nikolausbesuch …

 

Jugendliche und Junggebliebene

zu einem Jugendgottesdienst am 11. Dezember (So) in der Heilig-Kreuz-Kirche – „Möge sich die Sehnsucht nach einer Welt des Friedens in unseren Herzen verdichten, damit wir bewegt werden, mit unserer kleinen Kraft Hoffnungslichter zu entzünden …“

 

Sehnsuchtsvolle, Zeit habende und Erwartungsfrohe

zu einer Adventlichen Sternstunde in der Hl.-Kreuz-Kir-che am 11. Dezember (3. Adventssonntag-Gaudete), um 18.00 Uhr – mit Sängerinnen und Sängern der Chorgemeinschaft Hl. Kreuz und des Kirchenchores St. Karl Borromäus, Musikstücken für Violine und Violine & Orgel (die Violine spielt Leonhard Gutsch) und besinnlich (auch heiteren) Texten (gelesen von Michael Ingendaay). Bitte bringen Sie (kein Witz!) eine Wolldecke mit, die Kirche ist trotz Bankheizung etwas frisch – und Sie wollen doch nicht frieren sondern einen wunderbare und wohltuende Stunde genießen, oder? …

 

 

In der 3. Adventswoche laden wir ein

 

Sehnsuchtsvolle, Zeit habende und Erwartungsfrohe

zu einer Adventlichen Sternstunde in der Hl.-Kreuz-Kirche am 11. Dezember (3. Adventssonntag-Gaudete), um 18.00 Uhr – mit Sängerinnen und Sängern der Chorgemeinschaft Hl. Kreuz und des Kirchenchores St. Karl Borromäus, Musikstücken für Violine (die Violine spielt Leonhard Gutsch) und Violine & Orgel und besinnlich (auch heiteren) Texten (gelesen von Michael Ingendaay). Bitte bringen Sie (kein Witz!) eine Wolldecke mit, die Kirche ist trotz Bankheizung etwas frisch – und Sie wollen doch nicht frieren sondern einen wunderbare und wohltuende Stunde genießen, oder? …

 

Grundschulkinder (ebenso ihre kleinen Geschwister)

zu einem Gottesdienst im warmen Pfarrsaal von St. Karl Borromäus um 7.00 Uhr am 13. Dezember (Di), anschließend „Miteinander-Frühstück“ …

 

Frühaufsteher (Achtung zum letzten Mal!)

zum Rorateamt am 14. Dezember (Mi) um 6.00 Uhr in der St.-Karl-Borromäus-Kirche – zusammen mit dem Neurieder Vierg’sang (anschließend gibt es Frühstück im Pfarrheim) und zum Engelamt am 16. Dezember (Fr) um 6.00 Uhr in der Hl.-Kreuz-Kirche – zusammen mit dem Neurieder Vierg’sang (anschließend gibt es Frühstück im Pfarrheim).

 

Familien mit Kinder, Jung und Alt ...

zur Weihnachtsdult in St. Karl Borromäus am 17./18. Dezember (4. Adventswochenende) –  mit Ständen von Hobbykünstlern (von Schmuck über Genähtes, Gestricktes bis hin zu Honig und selbst Gebasteltem), einem vielseitigen Kinderprogramm (malen, basteln, Plätzchen backen, Stockbrot grillen, Holzwerkstatt, Kino am Samstagabend), Geschichten am Kamin für Groß und Klein, Crepes, Lebkuchen, Kaffee, Kuchen, Maroni, Tiroler Brotzeit, Tombola, weihnachtliche Musik, einer Weihnachtsbaumversteigerung (nur am Sonntag ab 16.00 Uhr!), Zeit für gemütliches Beisammensein uvm. Am 17.12. (Sa) gibt es um 17.30 Uhr einen Lichtergottesdienst mit dem Münchner Knabenchor und Musikstücken für Querflöte & Orgel – die Querflöte spielt Veronika Minsinger. Anschließend haben alle Stände nochmals geöffnet und es gibt eine warme Mahlzeit! Öffnungszeiten sind: Am 17.12. (Sa) von 12.00 Uhr bis nach dem Lichtergottesdienst und am 18.12. von 12.00 bis zum Zapfenstreich um 17.00 Uhr.

 

Herzlich willkommen!

 

 

 

Zum sich darauf Freuen / Vormerken:

Adventliche Ruhe- und Verschnaufzeit im Pfarrverband

ist – bis auf den frühmorgendlichen Schülergottesdienst (20.12.) und die beiden Abendmessen (Hl. Kreuz 21.12. und St. Karl Borromäus 22.12. jeweils um 19.00 Uhr) – vom 19. bis 23. Dezember!

 

Heiligabend

für die Kleinkinder mit Familien im Pfarrverband gibt es im Pfarrsaal Hl. Kreuz – zusammen mit Pfr. Josef Gerbl & Team – eine Kleinkindermette um 16.00 Uhr; Schulkinder mit ihren Familien können wählen: Um 16.30 Uhr in der Hl.-Kreuz-Kirche oder um 17.00 Uhr in der St.-Karl-Borromäus – in beiden Metten findet ein Krippenspiel statt. Alle, die eine Christmette gen Mitternacht bevorzugen, können wählen zwischen Hl. Kreuz (Beginn ist 22.30 Uhr mit Texten und Musikstücken als Einstimmung; die Mette beginnt um 23.00 Uhr) und St. Karl Borromäus (Beginn ist 22.45 Uhr mit Orgelmusik als Einstimmung – in der Mette um 23.00 Uhr singen Studenten der Schönstattpatres internationale Lieder). Im Anschluss gibt es in Hl. Kreuz und in St. Karl Borromäus Glühwein (in Hl. Kreuz mit weihnachtlicher Bläsermusik).

 

Weihnachten

singt um 9.30 Uhr in Hl. Kreuz die Chorgemeinschaft – begleitet von Solisten und Orchester – die Missa brevis in F von Joseph Haydn und in St. Karl Borromäus um 11.00 Uhr der Kirchenchor weihnachtliche Motetten. Am 2. Weihnachtstag (Stephanus) singt um 9.30 Uhr in Hl. Kreuz der Gospelchor.

 

Zur Erinnerung: Wenn die Sternsinger am 06.01.17 zu Ihnen in die Wohnung/ins Haus kommen sollen, füllen Sie bitte die in den Kirchen aufliegenden Anmeldekarten aus und werfen Sie diese im Pfarrbüro ein (allerletzter  Anmeldeschluss 17.12.).